LG DOmspitzmilch Regensburg

LLC Marathon Regensburg

Regensburg Marathon


Fotos
Regensburg bei der Senioren-EM ganz stark vertreten 13.05.2007

Fast drei Dutzend Domstädter/Innen im Teilnehmerfeld

Regensburg, 13. Mai 2007 (orv) – So stark dürfte Regensburg wohl kaum mehr bei Kontinentalmeisterschaften vertreten sein. Kein Wunder, weil die diesjährigen Senioren-Euromeisterschaften „non stadia“ (Straßenlauf, Crossstaffel und Gehen) exakt in ihrer Heimatstadt stattfinden. Nachdem man sich nicht extra qualifizieren musste, genügte der Besitz eines deutschen Startpasses, um dabei zu sein, wenn es um internationale Ehren geht. Natürlich geht es für das Gros der lokalen Läufer/Innen um das Dabeisein, um das ganz besondere Flair einer solchen Großveranstaltung. Einig Cracks aber zählen auch zu den Favoriten. Zu allererst Hans Hopfner (LLC Marathon Regensburg), der deutsche Dominator in der M50 und Starter über 10 km. Dann natürlich auch die Domspitzmilch-Größen Katharina Kaufmann (W45 – 10km und Halbmarathon), Andrea Stengel (W35 – 10km und Halbmarathon), Dennis Pyka (M35/10 km), Joachim Rückerl (M35/10 km) und Seniorenweltmeister German Hehn (M35/Staffel).

Ob ein weiterer Großer, Dirk Nürnberger (LG Domspitzmilch), seines Zeichens deutscher Marathonmeister 2005, an den Start gehen kann, wird sich erst ganz zuletzt entscheiden. Ein Achillessehnenanriss im März hat bei ihm alle Titelträume schon im Vorfeld zerstört. Mit den Gehern Karl Degenerer (M60) und Alfons Schwarz (M50), sowie dem Läuferinnen-Trio Kathrin Dörre-Heinig (W45/10 km), Petra Maak (W40/HM) und Veronika Ulrich (W35/10 km und Halbmarathon) stellt sich in Regensburg auch die nationale Güteklasse vor

Pünktlich um 13 Uhr fällt auf dem schnellen Rundkurs im Gewerbepark der erste Startschuss zu den 10 km Laufentscheidungen. Im Heer der deutschen Läufer/Innen werden die einheimischen Zuschauer dann so manch bekanntes Gesicht aus der hiesigen Szene erkennen. Der LLC Marathon schickt Brigitte Bäuml (W60), Birgit Hierl (W40), Franz Götz (M60), seinen Vorsitzenden Manfred Hübner (M55), Carl Hierl, Peter Kozlowski (beide M40) und Nachwuchstrainer Udo Reichl (M55) mit ins Rennen. Die LG Domspitzmilch setzt zusätzlich auf Franziska Bachhuber (W40), Rita Ferstl (W45), Andrea Scharrer (W40) und Holger Ahrenberg (M35). Auch Geiselhörings Abteilungsleiter Georg Senft wird in der M50 am Start stehen, ebenso der SWC-ler Markus Zendler (M35) und Waldetzenbergs Lauftreffleiter Paul Reinwald (M60).

Am Freitag ab 18.30 Uhr werden die Geher an gleicher Stelle ins Rennen geschickt. Die rotweißen Farben verteten hier Altmeister Josef Berzl (SWC/M50), Hans Dyka (SWC/M75) und Reinhard Hucke (ESV 27/M70). Welche Regensburger Topläufer/Innen die deutsche Mannschaftsleitung in die Entscheidungen bei der Crossstaffel (ab 12 Uge am Samstag am Regensburger Rodelberg, Nähe Städt. Sportanlage Weinweg) schicken wird, kann nur gemutmaßt werden. Andrea Stengel, Kathi Kaufmann, Dennis Pyka, Jochen Rückerl, Hans Hopfner und nicht zuletzt Senioren-Weltmeister German Hehn sind heiße Anwärter dafür, wenn es heißt, „Germany“ zu vertreten und vielleicht weiteres Edelmetall an die schöne, blaue Donau zu holen, die keine fünfzig Meter weg von der Strecke für ein tolles Ambiente sorgen wird.

Am zuschauerträchtigsten ist natürlich die Entscheidung im Halbmarathon am Sonntag um 10.30 Uhr innerhalb des Regensburger Stadtmarathons. Gänsehaut-Feeling ist dann angesagt, gleich, ob man als Erste(r) oder auch nur im geschlagenen Feld ankommt. Henriette Müller (W55) und Inge Pfauser (W50) – beide LLC Marathon – wollen es ebenso genießen, wie die Domspitzmilch-Damen Conny Firsching (W35), Monika Pfandorfer (W40), Gaby Schöffmann (W45), Bettina Strobl (W45) und Angela Heinzel (W40). Bei den Herren kommt noch der Wörther Bernhard Lohmeier in der M50 dazu.

Fotos: Kathi Kaufmann, Hans Hopfner, Andrea Stengel und Dennis Pyka (alle Kiefner-Foto)


zurück

© 2005 - Impressum